„AWO-Rockers” hatten „großen” Auftritt für Fernsehteam des Bayerischen Rundfunk

Ein mehr als „filmreifer Auftritt” für die Abendschau

 

Kleinschwarzenlohe - „Achtung Ruhe, 1 - 2 - 3 - 4 ” hieß es etliche Male am Dienstagabend bei der aktuellen Musikprobe der AWO-Rockers im AWO-Mehrgenerationenhaus in Kleinschwarzenlohe, als jetzt ein Aufnahmeteam des Bayerischen Fernsehens ein kurzes Filmporträt der „AWO-Rockers” für die BR-Abendschau machte und dafür gut eine Stunde im Mehrgenerationenhaus und mit viel Publikum im Saal als begeisterte Unterstützer Filmaufnahmen machte.

Für die „AWO-Rockers”, aus Schwärmerei für die eigene Jugendzeit in den 1960ern vor mehreren Jahren gegründet, waren die jetzigen Filmaufnahmen für die „BR-Abendschau” ein weiterer Höhepunkt neben ihren zahlenmäßig zunehmenden Live-Auftritten in der Gemeinde und auch außerhalb seit ihrer Gründung. Gut passend zu den anstehenden Filmaufnahmen des Bayerischen Fernsehens hatten sich zudem im Übungsraum etliche Fans und Freunde der Musikgruppe eingefunden und unterstützten die „AWO-Rockers” sogar mit Tanzeinlagen während der Musikstücke, die für die „ideale Filmqualität” sogar mehrfach gespielt werden mussten.

Auch Bürgermeister Werner Langhans gehörte zeitweise zu den Statisten bei den jetzigen Filmaufnahmen, wobei die fünfköpfige Musikband verschiedene Stücke von Beat bis Rock spielte und auch Lieder des jetzt erst verstorbenen Chuck Berry als Hommage an dessen Klassiker. Nach dem Filmschnitt, bei dem die Aufnahmen zu einem mehrminütigen Filmporträt der „AWO-Rockers” samt Interviews zusammengesetzt werden, wird das Bayerische Fernsehen den Bericht am Montag, 27. März 2017, in der „Abendschau” ab 18 Uhr ausstrahlen. (jör)

 

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und dem Gesamtprogramm der AWO Wendelstein sind im Büro der AWO Wendelstein zu den Bürozeiten von Montag - Freitag zwischen 9 und 13 Uhr unter der Telefonnr. 09129/2226 möglich

Bild 1 und 2 (jör): Das Bayerische Fernsehen machte Filmaufnahmen während der Probe der „AWO-Rockers” im AWO-Mehrgenerationenhaus, die in der Abendschau am Montag, 27. März, als Filmbeitrag gezeigt werden.